Interreligiöse Exkursion

Exkursion: Gotteshäuser in Hannover

2 Exkursionstage

Fast alle Weltreligionen sind in Hannover anzutreffen. Die Stadt hat 150 christliche Kirchen, fast dreißig Moscheen, zwei alevitische Zentren, drei Synagogen, zwei Hindutempel und sechs buddhistische Zentren. Wir besuchen in dieser Exkursionsreihe die Gotteshäuser verschiedener Religionen in Hannover und lassen uns von Angehörigen der Religionsgemeinschaften etwas über ihren Glauben erzählen.

Wir beginnen unsere Exkursionsreihe mit einem Besuch in der Kreuzkirche, in der wir exemplarisch erfahren, wie sich die Symbolsprache eines Gotteshauses entdecken und entschlüsseln lässt. Dann entdecken wir ein buddhistisches Zentrum, eine Moschee, eine Synagoge, das Bahai-Zentrum und einen Hindutempel.

Die Exkursionsreihe kann als Ergänzung zum Seminar von Prof. Dr. Wolfgang Reinbold „Einführung in die Weltreligionen und den interreligiösen Dialog: Judentum, Islam, Buddhismus, Bahaitum“ (TM 6b) oder auch einzeln besucht werden.

Für die gesamte Exkursion gibt es 2 Exkursionstage.

ACHTUNG: Aktuell sind für das Sommersemester noch keine Exkursionen als Präsenzveranstaltung zugelassen. Die Exkursion kann nur stattfinden, wenn sich die Bestimmungen ändern. Deswegen kann ich noch keine Termine nennen. Bitte meldet euch trotzdem an, wenn ihr Interesse habt. Ich melde mich dann kurzfristig bei euch, sobald Exkursionen zugelassen sind. Die Besuche der einzelnen Gotteshäuser werde ich auf Freitagnachmittage oder andere Abende legen.

Anmeldung

Bitte meldet euch über diesen Link an, wenn ihr Interesse an der Exkursion habt. Sobald sich die Rahmenbedingen verbessern und die Exkursion stattfinden kann, benachrichtige ich euch.

zum Anmeldeformular