Mentorat, Fotos: Headway, Jens Schulze, pixabay

Mentorat in Lüneburg

Ansprechpartnerin

Gesprächstermine zur Zeit bitte per Mail verabreden.

Dr. Barbara Hanusa
Institut für Ethik und Theologie, Universitätsallee 1
21335 Lüneburg

Das Mentorat ist geöffnet und ansprechbar, steht für Einzeltermine und Gespräche zur Verfügung. Ein Gespräch kann auch gut als Spaziergang stattfinden.

Theologie im Dialog:
Ganz frisch - seit Juli 2020 ist das Mentorat auch auf Instagram zu finden, mit Insprationen, Mutmachern, Pausenimpulsen und Einblicken aus dem Veranstaltungsprogramm.

Mehr über das Mentorat auf Instagram...

------------------------------------------------------ Sommersemester 2020 ------------------------------------------------------

Begleitung - Studium - Seelsorge

Wer Lust hat, Praktisches und Kreatives für den Unterricht zu lernen, religiösen Fragen und - auch heiklen - Themen nachzugehen, einen mal ganz anderen Blick auf die Bibel zu werfen und auch neue Formen der religösen Miteinanders auszuprobieren, ist hier richtig. Mit den Angeboten des Mentorats wird Theologie erlebbar gemacht: unterwegs, miteinander, im Dialog. Herzlich willkommen!

Eine Übersicht über alle Angebote für dieses Semester ist im Programmflyer zu finden:

Das Semester 2020/2021:

Wir fahren auf Sicht - d.h. die Mentoratsveranstaltungen sind z.T. örtlich ausgelagert, damit sie ab Herbst stattfinden können. Sollte es in Niedersachsen möglich werden, sich ohne Mindestabstände zu treffen, ziehen die Veranstaltungen voraussichtlich in die Räume der Hochschulgemeinde zurück.
Aktuelle Informationen gibt es dann hier und per E-Mail.

Im Dialog mit den Kulturen Israels

Ein Reisebericht von Religionsstudentinnen der Leuphana
Die Spring School ist ein vierwöchiges Studienprogramm im Heiligen Land für Lehramtsstudierende des Faches Evangelische Theologie. In Exkursionen, Vorträgen und gemeinsamen Studieneinheiten lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Land der Bibel intensiv kennen und gewinnen Einblicke in die heutige herausfordernde Situation der Länder Israel und Palästina aus erster Hand.
Vier Studentinnen der Leuphana berichten von ihren Eindrücken mit aktuellen Bildern.

Die Spring School wird zu Beginn des Jahres 2022 wieder angeboten. 
Ein Angebot der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers.

Mittwoch, 21. Oktober 2020 um 18.15 Uhr 

Ort: Treffen vor dem Zentralgebäude, Vortrag in den Räumen der Hochschulgemeinde
Referentinnen: Isabel Grasshoff, Lina Nonnenmacher, Charlotte Masekowsky, Jennifer Schlösser 
Leitung: Dr. Barbara Hanusa, Mentorin

Bibliolog: „Weil jede und jeder etwas zu sagen hat!“

Bibliolog-Grundkurs mit Zertifizierung als Bibliolog*in durch das Bibliolog-Netzwerk
Geschichten, Personen und Ereignisse der Bibel lebendig werden lassen – das vermag der Bibliolog. Eine Methode, die von dem jüdischen US-Amerikaner Peter Pitzele erfunden wurde. Durch Sprache werden Menschen angeleitet, sich in die alten Erzählungen der Bibel einzubringen, sich mit Rollen und Ereignissen in ihnen zu verbinden. Durch den Bibliolog werden Bibeltexte für Schüler*innen konkret und erfahrbar.
Das Angebot richtet sich an Studierende der Ev. Theologie auf Lehramt.
Die Teilnehmer*innen werden befähigt, einen Bibliolog im pädagogischen Kontext anzuleiten.

Teil 1: Freitag, 23. und Samstag, 24. Oktober 2020
Ort: Gemeindehaus Vögelsen, Schulstr. 6
Teil 2: Freitag, 13. und Samstag, 14. November 2020
Ort: Kreuzkirche Lüneburg, Röntgenstr. 34
jeweils 10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr

Anmeldung per Mail an hanusa@leuphana.de.

Leitung: Dr. Barbara Hanusa, Mentorin, Bibliologtrainerin

Bibliolog-Netzwerk

Übung für Lehramtstudierende der Ev. Theologie

Theologisieren mit Studierenden
„Glaube ich das? Auseinandersetzung mit biblischen und theologischen Positionen“

Der Ausgangspunkt zu dieser Übung liegt in studentischer Initiative. Es geht darum, sich mit der individuellen Glaubensbiografie in Verbindung mit Themen der Bibel auseinandersetzen. Theologisieren lässt Raum und Zeit für Diskussionen über eigene Fragen.
Danach „für wer will“ weiterer Austausch bei Wasser, Wein und Brot.

ab dem 28. Oktober 2020
jeweils mittwochs, 18.15 Uhr - 19.45 Uhr

Anmeldung: per Mail bitte an hanusa@leuphana.de.

Die thematischen Schwerpunkte werden gemeinsam in der ersten Sitzung festgelegt. Die Übung ist angelegt auf 15 Personen und einen festen Teilnehmer*innen-Kreis.

Ort: Gemeindehaus Vögelsen, Schulstr. 6
Leitung: Dr. Barbara Hanusa, Mentorin

Gott in der Natur erleben – „Beten mit den Füßen“

Pilgern
Selbst wenn vieles anders ist zur Zeit – Pilgern ist auch in Corona-Zeiten möglich! Gemeinsam machen wir uns auf den Weg: Wir gehen, schweigen, denken, singen, meditieren, sprechen und beten. 

Sonntag, 22. November 2020, von 12 bis ca. 17 Uhr, von der Leuphana nach Bardowick, zum St. Nikolaihof (ca. 10 km, zurück geht es mit dem Zug)

Verpflegung für unterwegs ist bitte selbst mitzubringen.
Anmeldung per Mail an hanusa@leuphana.de.

Treffpunkt: vor dem Zentralgebäude, Haupteingang
Leitung: Amélie zu Dohna, Pastorin und Pilgerbegleiterin, Dr. Barbara Hanusa, Mentorin

Kalligraphie im Unterricht & für mich

LichtWorte
Im Zweiklang von Licht und Schrift bietet das Seminar die Möglichkeit, sich grundlegende Techniken der Kalligraphie zu erarbeiten. Diese erweitern die eigene Kreativität und bieten viele Möglichkeiten, den Unterricht abwechslungsreich zu gestalten und Inhalte zu vermitteln.

Zur Einstimmung auf den Advent gestalten wir an dem Tag mit Schrift und Farbe einen ganz besonderen Adventskalender. Die Techniken sind für jede*n geeignet.

Samstag, 28. November, 10 - 17 Uhr
kostenfreie Teilnahme

Anmeldung per Mail an hanusa@leuphana.de.

Ort: Kreuzkirche Lüneburg, Röntgenstr. 34
Leitung: Birgit Naß, freiberufliche Kalligraphin, Dr. Barbara Hanusa, Mentorin

------------------------------------------------------ Themen & Veranstaltungen ------------------------------------------------------

Theologie praktisch

Mitmachen bei der Kindertafel Lüneburg - Kinder aus benachteiligten Familien unterstützen
In der Kindertafel unterstützen wir Kinder aus benachteiligten Familien, die hier in Gemeinschaft Mittag essen, bei den Hausaufgaben individuell begleitet werden, in einer Lernzeit zusätzliche Förderung im Lesen, Sprechen etc. erhalten und in der Freizeit an Gruppenaktivitäten, Spiel- und Kreativ-Angeboten, sowie Ausflügen teilnehmen können.
All diese Angebote werden von ehrenamtlich engagierten Bürger*innen und Studierenden getragen, unterstützt durch fachlich qualifiziertes Personal und finanziert durch freundliche Spender*innen.
Mitmachen: Nach einem Schnuppertag ist es möglich, einen Bereich für das Engagement auszuwählen. Zwischen 1-4 Stunden wöchentliche Mitarbeit sind sinnvoll, Kontinuität tut den Kindern gut. 
Eine Bescheinigung über das Engagement stellen wir gerne aus.

Ort: Paul-Gerhardt-Gemeinde, Bunsenstraße 82, 21337 Lüneburg
Kontakt: Kindertafel Paul-Gerhardt-Haus, 
Diakonin Antje Stoffregen E-Mail: info@kindertafel.de
Infos: www. Kindertafel.de

www.kindertafel.de

EHG & KHG

Die Evangelische und Katholische Hochschulgemeinde (EHG & KHG) bietet Gottesdienste, Mediation, thematische, spirituelle, interreligiöse, kulturelle und gesellige Veranstaltungen. In der EHG & KHG besteht die Möglichkeit der Beratung in Konfliktsituationen und der geistlichen Begleitung. Alle sind herzlich eingeladen, unabhängig von ihrer kirchlichen oder religiösen Bindung.

Aktuell:

  • Dienstag, 9. Juni, 20.00 Uhr: Theologischer Frageabend, Was ich immer schon mal wissen wollte und mich nie zu fragen traute…
Alle Infos und Veranstaltungen sind auf der Homepage zu finden unter www.ehg-khg.de

Trauern - Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle - wieder geöffnet

Von Verlust und Veränderung:
Welche Bilder finden Künstler*innen heute für Abschied, Trauer, Verlust und Wandel? Welche Bedeutung kommt überlieferten Pathosformeln und eindeutigen Symbolen zu? Und was vermag der Umgang mit Trauer über unsere Gegenwart zu erzählen?
Rund 30 internationale Künstler*innen aus 15 Ländern beschäftigen sich in der Ausstellung mit u.a. Bildern, Skulpturen, Videos, Rauminstallationen und Sound Pieces mit dem Thema Verlust als einer existentiellen, schmerzhaften Verunsicherung und der daraus resultierenden Unterbrechung des Gangs der Dinge.

Vom 7. Februar bis 2. August 2020
Eintritt Studierende: 8 € (donnerstags 17.30 - 21 Uhr für 5 €)

Mehr lesen...

------------------------------------------------------ Fürs Studium ------------------------------------------------------

Worthaus,

Video- und Audiobeiträge über christliche Hochschultheologie
Der Worthaus e. V. wurde 2010 mit dem Ziel gegründet, den aktuellen Diskussionstand der christlichen Hochschultheologie einem breiten Publikum verständlich und in Form von Video- und Audiovorträgen im Internet kostenfrei zugänglich zu machen. Worthaus will allen, die sich für den christlichen Glauben interessieren, ein spannendes, informatives und inspirierendes Angebot auf hohem inhaltlichem Niveau machen.

In der Mediathek finden sich viele interessante Beiträge, zum Beispiel über Karl Barth.

Mehr erfahren unter www.worthaus.org

Empirische Befunde und Perspektiven zum Evangelischen Religionsunterricht

Eine Kurzfassung des neuen Bildungsberichtes zum evangelischen Religionsunterricht steht zum kostenlosen Download bereit.
Um Veränderungen wahrzunehmen, hilft oft ein empirisch fundierter Blick: Rahmenbedingungen und Strukturen können genauer erfasst und dadurch Potenziale und Herausforderungen verdeutlicht werden.

Zu den untersuchten Aspekten gehören die Entwicklung der Gesamtschülerzahl und der Anteil der evangelischen Schülerschaft, Teilnahmezahlen und konfessionelle Zugehörigkeit der Teilnehmenden, Abmeldequoten vom evangelischen Religionsunterricht, die Unterrichtsversorgung sowie Angaben zu den Lehrkräften. Ein besonderes Augenmerk der durch das Comenius-Institut zusammen mit der EKD und ihren Gliedkirchen sowie mit weiteren Kooperationspartnern durchgeführten Untersuchung wurde auf konfessionell-kooperative Formen des konfessionellen Religionsunterrichtes gelegt.

Weitere Informationen und Donwload-Möglichkeit

Religiöse Bildung angesichts von Konfessionslosigkeit

Aufgaben und Chancen. Ein Grundlagentext der Kammer der EKD für Bildung und Erziehung, Kinder und Jugend
Religiöse Bildung für alle!
Immer mehr Menschen gehören keiner christlichen Kirche mehr an, was zunehmend die Basis von Werte-, Erziehungs- und Bildungsübereinkünften erodieren lässt. Die Konfessionslosigkeit weiter Bevölkerungsteile stellt die evangelischen Kirchen sowie die Gesamtgesellschaft vor große Herausforderungen. Die Evangelische Kirche in Deutschland und ihre Gliedkirchen möchten in ihrer Bildungsarbeit auch diejenigen erreichen, für die christliche Religion nicht selbstverständlich ist.

Darum werden mit diesem Text der EKD-Kammer für Bildung und Erziehung, Kinder und Jugend erstmals konfessionslose Menschen systematisch in den Mittelpunkt gestellt und Gründe sowie Hintergründe ihrer Konfessionslosigkeit analysiert.

8,00 EUR
148 Seiten Paperback, ISBN 978-3-374-06326-0
Herausgegeben von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
 

10 Minuten Theologie - „Wie hast du es mit der Religion?“

Lehrende aus allen Fachrichtungen nutzen die Gelegenheit, persönlich und/oder wissenschaftlich ihre Antwort auf die „Gretchenfrage“ zu geben. Das können Antworten von Christinnen und Christen, von Gläubigen unterschiedlicher Religionen wie auch von Atheisten oder Agnostikern sein.

10 Minuten Theologie: Eine je ganz eigene Auseinandersetzung unter der Überschrift der Gretchenfrage mit der Möglichkeit zum Weiterdenken.
Die Vorträge sind unter www.ehg‐khg.de, Mediathek, als Audiodateien abrufbar.
 

Neuauflage: "Religionsunterricht in Niedersachsen"

"Obwohl sich an den meisten rechtlichen Vorschriften, die den Religionsunterricht in Niedersachsen betreffen, kaum etwas geändert hat, haben sich die Schullandschaft und die Vorzeichen zur konfessionellen Kooperation gewandelt", so Dr. Kerstin Gäfgen-Track, Bevollmächtigte der Konföderation evangelischer Niedersachsen in Niedersachsen und
Prälat Prof. Dr. Felix Bernard, Leiter des Katholischen Büros Niedersachsen.
Aus diesem Grund wurde die Broschüre „Religionsunterricht in Niedersachsen“ neu aufgelegt. Dokumente, Erklärungen und Handreichungen über staatliche und kirchliche Regelungen sowie kirchliche Stellungnahmen zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht sind darin zu finden.
Herausgeber sind das Katholische Büro Niedersachsen und die Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen.

Online-Portal für Religionspädagogik

Die Deutsche Bibelgesellschaft hat ihr religionspädagogisches Online-Angebot ausgebaut. Im "Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon im Internet" (WiReLex) sind derzeit 450 Artikel kostenlos zugänglich. WiReLex ist eingebunden in das Portal www.bibelwissenschaft.de. Das ökumenische Angebot richtet sich an alle, die mit religiöser Bildung und Erziehung zu tun haben.

Zum WiReLex...

Zeitschrift für Religionslehrkräfte

Vierteljährlich erscheint der "Loccumer Pelikan" mit jeweils einem Schwerpunktthema.
Das religionspädagogische Magazin ist kostenlos erhältlich im Büro über Dr. Barbara Hanusa.